1884

Die Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr in Axams wurde beschlossen. Als Gründungskommandant war Franz Jordan ein entscheidender Faktor für die künftige Entwicklung.

Das erste Gerätehaus, die sogenannte Keuche, wurde in der Innsbruckerstraße bezogen.

1885

Ankauf einer von Pferden gezogenen Handspritze.

1896

Es wurde eine 2-teilige fahrbare Leiter mit 20m Steighöhe angeschafft.

1905

Franz Mair wurde zum Kommandant gewählt. Er war somit der 2.Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

1910

Es wurde die erste Hochdruckwasserleitung in Axams errichtet. Zu diesem Zeitpunkt konnte nur eine einzige Person die Anlage bedienen.

1911

Am 10. Juli ereignete sich im Ortsteil Gries ein Großbrand, dem 9 Häuser zum Opfer fielen. Diese Brandkatastrophe ist bis zum heutigen Tag die Größte in der Geschichte der Gemeinde und der Feuerwehr Axams.

Übersichtsbild Großbrand im Ortsteil Gries

1914

Josef Gatterer wurde zum Kommandant gewählt. Er war somit der 3.Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Johann Hell wurde zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er war somit der 1.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

1924

Der Gründungskommandant Franz Jordan wird am 27.Jänner zum ersten Ehrenmitglied der Feuerwehr ernannt.

1929

Am 11. August wurde die erste Feuerwehrfahne feierlich eingeweiht. Als Patin fungierte Frau Blandine Braunegger.

1930

Am 23. November wurde in Omes ein Feuerwehr Löschzug gegründet. Als Zugsführer wurde Vitus Wild ernannt.

1933

Die erste Motorspritze wurde für die Feuerwehr angeschafft.

1938

Josef Bucher wurde zum Kommandant gewählt. Er war somit der 4.Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

1953

Josef Weiss wurde zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er war somit der 2.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams

1955

Am 17. Oktober kam es zum Vollbrand des Wirtschaftsgebäudes von Josef Bucher (Neuwirt). Die Tenne brannte zum Teil und das Stallgebäude bis auf die Grundmauern nieder. Die gesamten Heuvorräte, Maschinen und Arbeitsgeräte wurden ein Raub der Flammen. Auch das Dachgeschoß des an das Wirtschaftsgebäude angebauten Wohnhauses fiel dem Feuer zum Opfer. Dem raschen Eingreifen der Feuerwehr Axams war es zu verdanken, dass ein Übergreifen des Feuers auf die Pfarrkirche und die benachbarten Wohngebäude verhindert werden konnte.

1961

Eine neue Motorspritze wurde in Dienst gestellt.

1964

Johann Saurer wurde zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er war somit der 3.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

1968

Johann Saurer wurde zum Kommandant gewählt. Er war somit der 5.Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Franz Schweighofer wurde zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er war somit der 4.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Der Langzeitkommandant Josef Bucher (30 Jahre KDT) wird zum Ehrenmitglied ernannt.

1969

Es wurde eine Motorspritze angeschafft.

1970

Am 19. Juli erfolge die Weihe des neuen Gerätehauses am Stafflerweg 4.

1971

Am 03. Juli brach im Volkstheater Axams ein Brand im Bühnenbereich aus. Das Feuer, des im Ortszentrum gelegenen Gebäudes, breitete sich schnell aus und zerstörte neben der Bühne auch große Teile des Dachstuhles.

1973

Am 05. August wurde das Leichte-Lösch-Fahrzeug Opel Blitz eingeweiht. Als Fahrzeugpatin fungierte Frau Elisabeth Töpfer, die Frau von Bürgermeister Walter Töpfer

1974

Am 22. März kam es zu einem Flugzeugabsturz im Gemeindegebiet von Axams. Ein mit 4 Personen besetztes Motorflugzeug der Marke „Beechcraft“ stürzte während eines Fluges von Innsbruck nach München wenige Minuten nach dem Start im heutigen Ortsteil „Zifres“ auf eine Wiese und brannte aus. Die 4 Insassen (alle deutsche Staatsbürger) fanden dabei den Tod. 

1975

Eine weitere Motorspritze wurde angeschafft.

1976

Am 08. August wurde die Motorspritze VW Gugg Trockomat SR und ein Heuwehranhänger geweiht. Als Patin für die Motorspritze fungierte Maria Happ. 

1978

Albert Holzknecht wurde zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er war somit der 5.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

1981

Am 02. August fand die Fahrzeugweihe des zweiten Kleinlöschfahrzeuges auf Basis VW LT 35 statt.

1983

Josef Leis wurde zum Kommandant gewählt. Er war somit der 6.Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Alt-Kommandant Johann Saurer wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Am 04.Juli ging in Axams ein starkes Unwetter nieder. IEinzelne Muren gingen in den Axamer Bach nieder, ließen diesen stark anschwellen und große Mengen aus Geröll und Holz bahnten sich den Weg nach Axams. Die Talsperren südlich von Axams konnten die Massen nur vorerst aufhalten, traten aber letztendlich über die Mauern und bahnten sich ihren Weg den Bach entlang in Richtung Dorfzentrum. Aufgrund von Bachverbauungsarbeiten unterhalb der letzten Talsperre wurden auch lange Stahlrohre mitgerissen. Im Bereich des Gästehauses Falger verlegten diese die Bachbrücke und der Bach trat aus seinem Bett und vermurte das Objekt. Knapp eine Stunde später verklauste sich die Brücke im Dorfzentrum an der Götzener Landesstraße und die Geröllmassen verlegten das Dorfzentrum bis zu 3m hoch. Im Bereich Innsbruckerstraße beim Sporthaus Apperl lag der Schlamm noch 30cm hoch. Mehrere Fahrzeuge wurden von der Mure erfasst und weggeschwemmt. Personen kamen wie durch ein Wunder nicht zu Schaden, einige Bewohner mussten aber von den Einsatzkräften aus ihren Gebäuden gerettet werden. Von Bürgermeister Heinrich Apperl wurde eine Einsatzleitung errichtet, von der aus die Einsatzkräfte delegiert wurden. Im Einsatz standen: die Feuerwehren des Abschnittes Axams, aus dem Nachbarabschnitt Kematen sowie aus Inzing und aus Innsbruck Einheiten des Österreichischen Bundesheeres das Rote Kreuz und die Rettung Grinzens zahlreiche freiwillige Helfer Der Axamer Bach konnte noch am Abend des Geschehens in sein Bachbett zurückgeleitet werden. Am nächsten Tag war das ganze Ausmaß der Katastrophe deutlich zu erkennen. An die 50 Häuser, darunter auch Gewerbebetriebe, wurden durch Geröll-, Schlamm- und Wassermassen stark beschädigt. Der Forstweg ins Axamer Tal wurde zum Teil weggerissen. Auch im Bereich Omes-Kristen waren große Flurschäden zu verzeichnen. Eine Einheit des Österreichischen Bundesheeres errichtete beim Feuerwehrhaus eine Trinkwasseraufbereitungsanlage, da die Wasserleitung im Axamer Tal geborsten war und das Trinkwasser verunreinigt war.

1984

Am 06. Mai wurde die  restaurierte Fahne aus dem Jahre 1929 geweiht. Die Patenschaft übernahm Agnes Braunegger.

1986

Das erste Tanklöschfahrzeug wurde auf einem Iveco Fahrgestell von der Firma Marthe aufgebaut. Als Patin fungierte Marianne Mair.

1988

Dietmar Haider wurde zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er war somit der 6.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Am 29. Juli ging ein starkes Gewitter nieder. Dabei schlug ein Blitz im Bauernhaus in der Georg-Bucher-Straße ein und ließ den Dachstuhl in Flammen aufgehen. Trotz dem raschen Einsatz der Feuerwehren Axams, Birgitz, Götzens und Grinzens mit ca. 120 Einsatzkräften brannte der Wirtschafttrakt vollkommen ab. Das Wohnhaus konnte durch den gezielten Einsatz der Feuerwehren gerettet werden. Die im Haus befindlichen Personen konnten sich selbst ins Freie retten und kamen somit nicht zu Schaden, zum Zeitpunkt des Brandes war kein Vieh im Stall

1990

Am 14. Juni brach im landwirtschaftlichen Anwesen im Föhrenweg ein Brand aus. Durch den stark vorherrschenden Wind breitete sich das Feuer im ganzen Wirtschafttrakt aus, der in kürzester Zeit in Vollbrand stand. 14 Rinder und 2 Schweine konnten vom Besitzer aus den Stallungen gerettet werden, mehrere Hühner kamen in den Flammen um. An die 190 Feuerwehrleute aus Axams, Götzens, Birgitz, Grinzens, Kematen und Zirl standen im Einsatz. Das Wirtschaftgebäude wurde zur Gänze zerstört.

1992

Karl Happ wurde zum Kommandant gewählt. Er war somit der 7.Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Reinhard Kircher wurde zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er war somit der 7.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Am 03.Mai wurde anlässlich der 108. Jahreshauptversammlung der neue Feuerwehrarzt Dr. Wendelin Tilg offiziell in seinem Amt bestätigt und das Ernennungsdekret des Landes-Feuerwehrverbandes übergeben.

1993

Reinhard Kircher wurde zum Kommandant gewählt. Er war somit der 8.Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Gerhard Winkler wurde zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er war somit der 8.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Der Neubau des Gerätehauses in der Sylvester-Jordan-Straße 29 begann.

1995

Mag. Rudolf Kleissner wurde Feuerwehrkurat in Axams

1996

Am 05.Mai wurden das neue Feuerwehrgerätehaus und das neue Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung (LFBA) feierlich gesegnet und ihrer Bestimmung übergeben. Als Fahrzeugpatin fungierte Gertrude Tauber, Gattin von Bürgermeister Josef Tauber.

2000

Am 15.Juni brach im Wirtschaftsgebäude des “Plöscherhofs” im Ortsteil Bachl ein Brand aus. Das in Vollbrand stehende Gebäude konnte durch den Einsatz der Feuerwehren Axams, Birgitz, Götzens und Grinzens mit 140 Mann rasch gelöscht werden. Am Gebäude entstand Totalschaden.

2001

Am 13. August stürzte im Bereich Mails ein einmotoriges Kleinflugzeug der Type Cessna 210 ab. Kurz zuvor streifte die Maschine ein Leiterseil einer 220 KV Hochspannungsleitung, stürzte ab und ging sofort in Flammen auf. Die 2 Insassen, beide aus Südtirol, kamen dabei ums Leben.

2002

Mag. Paul Kneussl wurde Feuerwehrkurat in Axams.

2003

Walter Mair wurde zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er war somit der 9.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Am 04. September brach im Dachbodenbereich eines Wirtschaftsgebäudes in der Karl-Schönherr-Straße ein Brand aus. Da dieses Objekt unmittelbar an das Nachbargebäude angebaut war, konnte ein Übergreifen des Brandes nicht verhindert werden. Der rasche Einsatz von ca. 100 Einsatzkräften aus dem Abschnitt Axams und Völs konnten eine Ausbreitung auf die gegenüberliegende Straßenseite unterbinden.

2007

Am 17.Dezember erfolge mit dem Ankauf und der Indienststellung von 20 neuen Pagern. Zusammen mit den neuen Funkgeräten begann das Zeitalter der digitalen Alarmierung.

2008

Klaus Kirchebner wurde zum Kommandant gewählt. Er war somit der 9.Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Reinhard Kircher wurde zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er war somit der 9.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Am 01.März wurde das Dach des Hotel Olympia durch einen schweren Sturm fast zur Gänze abgedeckt. Gemeinsam mit der Bergrettung wurde das Dach vollständig abgetragen und die Hotelgäste versorgt.

Am 24.April wurde die erste Wärmebildkamera in Betrieb genommen.

Am 25.Mai wurde die erste Drehleiter mit einer Hubrettungshöhe von 30m feierlich gesegnet. Die Patenschaft für das Sondergerät übernahm Manuela Kircher.

Am 26.November brach ein Großbrand in Andy´s Fachwerkstätte aus. Die Feuerwehren aus Axams, Grinzens, Birgitz, Götzens und Zirl konnte eine Brandausbreitung auf Nachbarbetriebe verhindern. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.

2009

Mit 31.Jänner wurde die Löschgruppe Omes aufgelöst und die Gerätschaften in das Gerätehaus in Axams integriert.

2011

Werner Klotz wurde zum Kommandant gewählt. Er war somit der 10.Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

2013

Bernhard Holzknecht wurde zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er war somit der 10.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Ausschussmitglieder 2013

Mit 28.Mai wurde die Heuwehr von der Feuerwehr Axams zur Feuerwehr Telfes überstellt. Künftig bleibt das Spezialgerät im Stubaital stationiert.

2015

Mit 03.Mai wurde der erste Satz Hebekissen bei der Feuerwehr Axams in Dienst gestellt.

2016

Alt-Bürgermeister Rudolf Nagl wird die Ehrenmitgliedschaft der Feuerwehr Axams verliehen.

Am 03.Juli wurde das neue Tanklöschfahrzeug 2000/100 geweiht. Als Patin fungierte Claudia Klotz.

2018

Bernhard Holzknecht wird zum Kommandant gewählt. Er ist somit der 11.Kommandant in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Werner Klotz wird zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er ist somit der 11.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Stefan Kirchebner wird zum Kommandant-Stellvertreter gewählt. Er ist somit der 12.KDT-Stellvertreter in der Geschichte der Feuerwehr Axams.

Ausschussmitglieder 2018

Mit Stand August verfügte die Feuerwehr Axams über 99 aktive Mitglieder, 28 Mitglieder in Reserve sowie 3 Ehrenmitgliedern.

Mannschaftsfoto 2018
Mannschaftsfoto 2018

2019

Am 19.Mai wurde das Kommandofahrzeug gesegnet. Die Patenschaft übernahm die Gattin des Bürgermeisters Sabine Abenthung.