Im Jahe 1995 bezog die Feuerwehr Axams ihr aktuelles Gerätehaus. Eingebettet in den Volksschulkomplex bietet die Unterkunft Platz für insgesamt 6 Fahrzeuge und diversen Räumlichkeiten für den Regelbetrieb.

Ansicht Gerätehaus

Fahrzeughalle

Das Herzstück des Gerätehauses bildet die Fahrzeughalle mit ihren 6 Stellplätzen. Auf drei Boxen verteilt stehen die Fahrzeuge in zwei Reihen hintereinander.

Erste Fahrzeugreihe in der Halle
Zweite Fahrzeugreihe im Gerätehaus

An den Außenwänden befinden sich die Spinde der Feuerwehrmitglieder mit ihrer persönlichen Schutzausrüstung

Im hinteren Bereich der Halle befindet sich eine Schuhputzanlage und Trocknungsanlage für die Einsatzbekleidung.

Der Turm für das Trocknen der gereinigten Schläuche befindet sich ebenfalls im hinteren Hallenbereich.

Eine Besonderheit ist die von unseren Kameraden selbstgebaute Atemschutzübungsstrecke. Auf der ca. 20m langen und über zwei Etagen führenden Strecke kann das richtige Bewegen mit den Pressluftflaschen unter erschwerten Bedingungen geübt werden.

Florianstation

Mit mehreren Funkgeräten ausgestattet ist dies das Kommunikationszentrum eines jeden Gerätehauses. Im Ernstfall erhält der Einsatzleiter von hier aus Unterstützung.

Weiters wird der Raum für Ausschusssitzungen und dienstliche Besprechungen genützt.

Kommandobüro

Ein kleines separates Büro für die Führungskräfte.

Atemschutz-Werkstatt

Hier wird die Überprüfung der ATS-Geräte nach ihrem Gebrauch durchgeführt. Auch die Pressluftflaschen werden hier gelagert.

Werkstatt - Maschinist

Alle für die Fahrzeugwartung notwendigen Werkzeuge und Ersatzteile werden hier aufbewahrt.

Nostalgieraum

Neben unseren beiden Feuerwehrfahnen werden hier ausgewählte Stücke der Feuerwehrgeschichte von Axams ausgestellt.

Küche

“Ohne Mampf kein Kampf” – mit diesem Spruch dürfte alles notwendige zu diesem Raum geklärt sein.

Schulungsraum

Durch die multimediale Ausstattung wird dieser Raum für Fortbildungen und Jahreshauptversammlungen verwendet. 

Lager Gerätewart

Von der Instandsetzung defekter oder beschädigter Gerätschaften und Schlächen, bis zur Aufbewahrung von zusätzlichem Equipment. Spätestens in den Räumlichkeiten unseres Gerätewartes findet jeder das benötigte Material.